Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

10 Jahre nach Fukushima – eine energiepolitische Bestandsaufnahme

Termin

Datum:
11. März
Zeit:
19:30 bis 22:00

Veranstaltungsort

online

Am 11. März 2021 um 19.30 Uhr lade ich gemeinsam mit der Europaabgeordneten Delara Burkhardt zu einer offenen Diskussionsrunde via Zoom aus Anlass des 10. Jahrestages der Reaktorkatastrophe in Fukushima ein. 

Es bedurfte leider der Katastrophe von Fukushima, um sich in Deutschland endgültig von der Atomenergie zu trennen. Nachdem die schwarz-gelbe Koalition den „Ausstieg vom Ausstieg“ vorgenommen hatte und so rotgrüne Beschlüsse eines gesetzlichen Atomausstieges ohne energiewirtschaftliche Anhaltspunkte widerrief, erfolgte eine Umkehr erst nach dem schweren Atomreaktorunfall von Fukushima. Zugleich gibt es auch andere Einflussfaktoren und Kontexte, vom EURATOM Vertrag, über Atomwaffen bis zu weiterhin auch von Deutschland mitfinanzierter Forschung. 

Über eine energiepolitische Bestandsaufnahme diskutieren wir mit Mycle Schneider als Gastreferenten. 

Nach der Einleitung und einem Referat über den weltweiten Stand der Atomindustrie wird die Runde für eine offene Diskussion mit den Teilnehmer*innen geöffnet. 

Programm

  • Einführung Dr. Nina Scheer, Delara Burkhardt
  • Vortrag Mycle Schneider
  • Diskussion mit den Teilnehmer*innen

Anmeldungen bitte über das Anmeldeformular auf https://www.nina-scheer.de/anmeldung-10-jahre-fukushima/. Die Zoom-Einwahldaten erhalten Sie über Ihre Anmeldung.

 


Mycle Schneider ist unabhängiger internationaler Berater für Energie- und Atompolitik. Er ist Koordinator und Herausgeber des renommierten jährlichen World Nuclear Industry Status Report http://www.worldnuclearreport.org/. Er ist u.a. Vorstandsmitglied und Sprecher des International Energy Advisory Council (IEAC <http://www.ieac.info/> ), USA, und Gründungsmitglied der International Nuclear Risk Assessment Group (INRAG https://www.inrag.org/), Wien. Mycle Schneider lebt seit 40 Jahren in Paris.