f

Im Rahmen einer jährlichen Ordensveranstaltung würdigt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) Bürgerinnen und Bürger, die sich im Bereich Arbeit und Soziales besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr hat das BMAS dem Bundespräsidenten zwölf Personen für den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland vorgeschlagen.

Hierzu erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer: „Freiwilliges Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil einer sozialen Gesellschaft. Daher ist die Ehrung eben dieses Engagements ein besonderes Ereignis, dem ich gern beiwohne. Besonders erfreulich ist es, dass 2019 auch ein Bürger aus unserer Region unter den ausgezeichneten Persönlichkeiten ist.“

Herr Strampe, ehrenamtlicher Leiter mehrerer Projektgruppen im Ausschuss für Arbeitsstätten, erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aufgrund seiner Verdienste um die Verbesserung von Arbeitsbedingungen auf Baustellen.

Auch Olaf Schulze, Bürgermeister von Geesthacht, war nach Berlin angereist und beglückwünschte Herrn Strampe.

Die Verdienstorden wurden im Rahmen einer Feierstunde am Dienstag, den 24. September 2019 im Bundesministerium für Arbeit und Soziales überreicht.

Dr. Nina Scheer ist Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Ihr Schwerpunkt ist die Energiepolitik. Nina Scheer ist vielseitig: Juristin, Politikwissenschaftlerin und Musikerin. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mehr über Nina Scheer

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2019