f

Gute Bildung

Gute Bildung ist das Fundament für Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit.

Unter dem Motto „kein Kind zurücklassen“ verstehen wir, dass vom Kindergarten bis zum Eintritt in das Berufsleben jeder Mensch die erforderliche Unterstützung und Förderung erhält, die er individuell für die Entwicklung seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten benötigt.

Meldungen

Auf Initiative der Alexander von Humboldt Stiftung empfing die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer 30 studienreisende Forschungsstipendiatinnen und -stipendiaten im Bürgerhaus Büchen aus 14 Ländern, zum Großteil aus dem außereuropäischen Ausland, vorwiegend aus China, dem Iran und den Vereinigten Staaten, aber auch Indien, Ägypten und Malaysia zu einem Austausch über die Themen Nachhaltigkeit und Energiewende.

Die SPD Geesthacht betrachtet die Schließungspläne für die Außenstelle des Berufsbildungszentrums mit Sorge. Wir machen uns für eine Erhaltung der Schule stark. Geesthacht hat ein elementares Interesse an dem Erhalt des Berufsbildungszentrums.

Bereits 2012 hat die Hansestadt Hamburg als erstes Bundesland eine Jugendberufsagentur eingerichtet, um jungen Menschen unter 25 in Ausbildung oder Beschäftigung zu vermitteln. Vorteil einer JBA ist es, dass lange Wege zu den einzelnen Beratungsstellen entfallen und Beratung und Hilfe aus einer Hand erfolgen.

Die Landes-Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Schleswig-Holstein e.V. hatte alle Landtagskandidat*innen eingeladen, einen Tag in einer Kita des Wahlkreises zu hospitieren. Dieser Einladung folgte Kathrin Wagner Bockey von der SPD sehr gerne.

Auf den Besuch aus dem Landtag hatten sich die Kinder gut vorbreitet. Isabell, Noah, Yannick und Rafael führten Ralf Stegner, Martin Habersaat und die Mitglieder der SPD Wentorf in flottem Tempo durch die Kita „Lütte Lüüd“, zeigten die Froschgruppe und die Igel, erklärten das System der Delegiertenwahlen zum Kita-Rat und die Kita-Verfassung. In der ist geregelt, was Kinder entscheiden, was Erwachsene, und was alle gemeinsam.

Copyright © SPD-Kreisverband Herzogtum Lauenburg, SPD-Fraktion im Lauenburgischen Kreistag 2013-2019